Werkstatt

Mitglieder

Die Studierenden-Werkstatt steht allen Interessierten offen. Wir arbeiten interdisziplinär und ergebnisorientiert.

Kompetenzvermittlung durch Mentoring

Die Entwicklung von Indie-Science-Games steht im Fokus der Werkstatt. Dazu vermittelt die Werkstatt das nötige Know-How in Vorträgen, Workshops und selbstorganisierten Classrooms. Diese werden von erfahrenen Studierenden, Lehrenden und Coaches aus der Games Industrie gestaltet. So trifft Hochschule auf Praxis und schafft neue Netzwerke.

Wissen anwenden durch Games Projekte

In den Praxisprojekten der Werkstatt arbeiten wir gemeinsam vom Pitch bis zum spielbaren Game. Aktuell gibt es insgesamt fünf Games Projekte in unterschiedlichen Entwicklungsstadien.

Geschichte

Die studentische Werkstatt wurde im November 2019 an der Technischen Hochschule Mittelhessen (THM) gegründet. Seit 2020 wird die Werkstatt aus Mitteln des Projekts „Klasse in der Masse (KiM)“ und dezentralen Mitteln des Landes Hessen (ZVK) gefördert. Die Veranstaltungsreihe „Expedition Games“ erfolgt in Zusammenarbeit mit der „Zukunftswerkstatt für digital gestützte Hochschullehre“ der Philipps-Universität Marburg, dem „Zentrum für Lehrerbildung (ZfL)“ und „digLL@jlu“ an der Justus-Liebig Universität Gießen. 2020 wurde die „Expedition Games“ über die hessische Landesinitiative „digital gestütztes Lehren und Lernen (digLL)“ gefördert.

Falls du Fragen und Anregungen hast:

contact[@]myprofisagamer.de